Die Interessengemeinschaft gegen Fracking in Schleswig - Holstein wurde   am 17. März 2013 gegründet. 

Unser Ziel ist es das Fracking in Schleswig – Holstein und bundesweit zu verhindern.

Mit Hilfe des Frackings wollen Energiekonzerne deutschlandweit Erdgas/Erdöl fördern. Um an das Gas/Öl zu gelangen wird ein hochgiftiger Chemie-Cocktail unter hohem Druck (ca.1200 bar) mit Wasser und Quarzsand in den Boden gepresst. Das Gestein im Untergrund wird aufgesprengt und gibt so das eingeschlossene Erdgas/Erdöl frei. Diese Fördermethode kann unser Grundwasser verseuchen und produziert Millionen Liter giftiger Abwässer für deren sichere Entsorgung es derzeit keine Lösung gibt. Solange die Risiken nicht total ausgeschlossen sind, muss Fracking nach unserer Ansicht verboten werden.